Hochwertige Kunstdrucke meiner Werke

Als Souvenier oder als Geschenk für sich selbst und andere, sind meine hochwertigen Kunstdrucke eine gute Wahl. Ich stelle Sie selbster mit hochwertigen Tinten auf Spezialpapier her, so das Ihr lange Freude an den brillanten Farben habt. Bitte schreibt mir, wenn Ihr einen signierten Druck inklusive Passepartout kaufen möchtet. Kontakt

Bestellung & Preise

Schreibt mir für welche #Nummer ihr euch interessiert, und ihr erhaltet einen signierten Kunstdruck mit Passepartout. 8 farb Druck auf  250g Spezialpapier, Versand im knicksicheren Umschlag.

30 × 40 cm = 29 €
40 × 50 cm = 45 €

Zuzüglich Versandkosten

I am what I am (#23)

Ich bin was ich bin
Ich bin nicht wie mein Vater, meine Mutter, meine Verwandten, mein Lehrer, und ich bin nicht mehr begrenzt in meiner früheren religiösen Erziehung. Ich bin mein eigenes Selbst. Außergewöhnlich und einzigartig auf dieser Welt. Habe meine eigenen Vorstellungen, Ideen, Talente und Fähigkeiten. Niemand außer mir kann die Dinge genauso tun wie ich. Es gibt keinen Vergleich und auch keine Konkurrenz. Ich bin meiner eigenen Selbstannahme und Liebe würdig. Ich bin ein herrliches Geschöpf des Himmels.

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA 2014

Be different, be special, be unique (#31)

Ich bin was ich bin
Kennt ihr die „Schwarzen Schafe“ der Familie, diese Wesen, die anders sind als all die Anderen?

Die irgendwie: Sensibelchen, Unangepassten, Zicken, stillen Betrachter… und die ziemlich anstrengend sind? Die schon als Kind in der Gesellschaft auffallen, weil sie in keine Schublade passen, und man nur schwer etwas mit ihnen anfangen kann?

Als Jugendlicher hatte ich meinen besten Schulfreund gefragt: „Bin ich hier bescheuert oder sind es die Anderen? Bin ich auf dieser Welt verkehrt oder richtig?“ Auch er war unsicher und konnte mir keine deutliche Antwort geben. Später fragte ich den Himmel und der war eigentlich mit mir zufrieden. Genauso, wie ich war.

Heute freue ich mich über alle „Schwarzen Schafe“, die je nach Betrachtungsweise auch „Weiße“ sind. Welche sind, was sie sind, und die sich stets dabei treu bleiben.

Schwarz oder weiß. Gut, dass es euch gibt und gut, dass ihr so: ANDERS, SPEZIELL und EINZIGARTIG seid.

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA 11/2010

Only the Soul that loves is happy (#15)

Alles was wir brauchen ist mehr Liebe!
Wir leben in einer Welt der superschnellen Information, unsicheren Atomenergie, der schnellen und billigen Ernährungsproduktion. In einer Welt der ständigen Veränderung. Unruhe, Stress und Terrorangst. Der Beobachtung und Analyse, Korruption, Lüge, Geiz, Gier und Betrug an Menschen. Wir leben in einer Welt der Ausnutzung und Vernichtung unserer intelligenten Natur und ihrer wertvollen Reserven.

Wir sind: Gebildet aber unruhig, gestresst, überlastet, gehetzt, verunsichert, geängstigt. Alkohol, Tabak-, Essen- und Konsumabhängig. Brauchen das Neuste und Beste vom Neusten, um uns für kurze Zeit gut zu fühlen. Unsere Kinder sind teils übergewichtig, orientierungs- und vorbildlos.

Wir müssen: Belastbar, perfekt, schön, intelligent, gesund, flexibel, kreativ, fleißig, genügsam, und gut gelaunt sein. Sollen uns keine Schwächen und Widersprüche leisten, damit wir von allen anerkannt werden.

Wir wünschen uns: Einen verständnisvollen, schönen, zärtlichen, sexy Lebenspartner, der ruhig, förmlich, stark und wenn es geht, gut betucht ist. Der uns Liebe, Harmonie und Geborgenheit gibt.

Woher soll dieser Mensch kommen? Wo können wir ihn finden? Oder wird er erst noch geboren?

Wir sollten: Nicht weiter außen suchen, sondern einfach nur unsere Ansprüche ändern. Unser Selbst mehr lieben und mehr Mitgefühl mit uns selbst haben. Einschließlich der Teile von uns, die weniger schön und perfekt sind. Dann strahlen wir Liebe, Ruhe, Harmonie und Zufriedenheit aus, die von anderen empfangen und an uns zurückgegeben wird. Es ist leicht, sich selbst mehr zu lieben. Es tut nicht weh, kostet nichts und ist ungefährlich.

Mehr Liebe und Mitgefühl für mich, für dich, unserer Umwelt und Natur. Für ein respektvolles, friedliches und gesundes Leben.

Nur die Seele die Liebt, ist glücklich

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA 2/6/2011

Love is the Way (#27)

Liebe ist Leben, Leben ist Liebe
Sie fängt in mir selbst an. Nur wenn ich genug Liebe für mich selbst habe, kann ich sie einfach verschenken. Wenn ich mich akzeptiere, so wie ich bin, mit allen Schwächen und Stärken, wenn ich an mich glaube und mit vertraue.

Wahre Liebe ist alles was ich zum Leben brauche: Verständnis, Mitgefühl, Verzeihung, Toleranz, Akzeptanz, Gleichberechtigung, Loslassen… Wir sind geboren mit dem Recht frei zu atmen, frei zu denken, frei zu handeln, frei zu lieben. Und eines Tages gehen wir wieder frei von allen materiellen Dingen, nur mit Liebe in unserer Seele.

Einige denken, es ist ihr Schicksal zu leiden und nicht glücklich zu sein. Ich denke, es ist in unserem Kopf, und wir können selbst bestimmen wie unser Schicksal wird. Unsere Gedanken werden Worte und diese Worte werden unsere Überzeugungen, daraus entsteht das Handeln. Unsere eigene Energie bestimmt wie sich das Leben entwickelt, wohin der Weg für uns geht, aber ich selbst habe es in der Hand zu bestimmen. Nur ich selbst kenne mich wirklich am besten. Ich brauche keine Meinung und keinen Rat von anderen, wenn ich an mich selbst glaube, dann fühle ich was richtig oder falsch ist.

Das Wunder des Lebens, alles ist in mir von Geburt an. Ich bin ich, einzigartig und schön. Mit Licht und Liebe in meiner Seele, denn ich bin ein göttliches Geschöpf, das verdient glücklich zu sein auf dieser Welt.

Mein Weg ist die Liebe, ich bin mutig und frei selbst zu entscheiden!

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA-SANTANYÍ, 10/2016​​​​​​​

United Colors of Peace (#26)

Ich lebe in einer Welt von:
Reichtum und Überfluss, Macht, Neid, Gier, Geiz und Betrug. Überwachung, Kontrolle und Manipulation. Mit Geschäftemachern ohne Ethik und Moral. In dieser Welt herrscht gleichzeitig: Armut, Hunger, Angst, Stress, Krankheit, Ausnutzung und Zerstörung, Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Krieg, Abhängigkeit, Hilflosigkeit und Verzweiflung …

Im anderen Teil dieser Welt erlebe ich:
Eine intakte Natur ohne Einmischung des Menschen. Die Schönheit und Perfektion einer einzelnen Blüte, die friedliche Stimmung beim Sonnenuntergang am Meer, den freundlichen Gruß einer vorbeigehenden Person, eine herzliche Umarmung eines Freundes, ohne Hintergedanken. Ich erlebe das natürlich Lachen eines sorglosen Kindes, das Wunder einer vorbestimmte Begegnung fremder Menschen, den Segen einer hilfreichen Hand, das respektvolle und harmonische Zusammentreffen junger Menschen, liebevolle und heilsame Worte, ehrliche Gefühle …

Ich hoffe:
Das sich die andere Welt, mit Hilfe jedes Einzelnen, eines Tages ausweiten wird und eine vereinte, positive Welt entsteht. Eine große bunte Welt, für eine liebevolles und friedliches Zusammenleben mit Respekt, Toleranz, Ehrlichkeit, Mitgefühl, Bescheidenheit, Gleichberechtigung, Frieden und Harmonie. Für eine komplette Welt, in der Menschen aller Nationen und Farben sich akzeptiert, beschützt und geborgen fühlen.

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA 8/2011

United (#02)

Himmel, Erde, Wasser
Es ist Sonntag, acht Uhr.
Ich gehe zum Hafen und setze mich auf einen Holzsteg direkt am Wasser. Die Sonne ist schon vor mir aufgestanden und verteilt mit goldenem Licht ihre Wärme.  Die kleinen Fischerboote schunkeln im Rhythmus der sanften Wellen, mal nach links und mal nach rechts. Es herrscht Ruhe an diesem Ort. Für einige Momente schließe ich die Augen. Meine Gedanken fließen langsam mit den Wellen davon. Über mir das Lachen einer Möve und in der Ferne leises Glockengeläut einer Schafherde, welches kurz vom Krähen eines Hahnes unterbrochen wird.

Es ist ein Sonntag für die Seele.
Himmel, Erde und Wasser vermischen sich und es kehrt Wärme, Frieden und Harmonie in mein Inneres ein. Ich genieße diese Minuten der Einsamkeit mit gleichzeitiger Verbundenheit.

Beim Öffnen meiner Augen entdecke ich vor mir kleine silberne Fische, die im Wasser spielen und sich zu einem großen Schwarm zusammentun. Es entsteht ein großer Fisch, der im perfekten Zusammenspiel jedes Einzelnen langsam an mir vorbeizieht.

Warum tun sie das? Ist es gemütlicher gemeinsam zu schwimmen oder fühlen sie sich als Masse sicherer? Ist das Instinkt oder Intelligenz?

Beim Beobachten dieses Schauspiels denke ich an uns Menschen. Einige schwimmen allein, andere suchen die Gruppe. Menschen schließen sich zusammen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen oder etwas zu verändern. In schlechten Zeiten halten sie zusammen, um alles besser zu überstehen. Sobald es ihnen besser geht, entfernen sie sich voneinander und jeder schwimmt wieder seinen eigenen Weg. Dann gibt es die großen Fische, die am liebsten die Kleinen schlucken würden, um grösser und mächtiger zu werden. Manchmal ist es wichtig gegen den Strom des Lebens zu schwimmen, aber meistens muss man sich in die Gruppe einfügen, was auch viele Vorteile bringen kann. Glücklicherweise existieren da auch noch die Gegendenstromschwimmer und Andersdenker, die durch ihr Anderssein unsere Welt bereichern.

Was ist besser? Wie schwimmt man glücklicher durchs Leben?

Zufriedenheit und Glücklichsein muss jeder ganz allein in sich selbst finden. Niemand kann einem dabei helfen. Jeder Einzelne ist für sein SEIN, MACHEN, HABEN selbst verantwortlich, egal ob er mit- oder gegen den Strom schwimmt. positives Denken hilft aber so manch große Welle gut zu überwinden.

JOCHEN MAIWALD, MALLORCA 2/2010

Bestellung & Preise

Schreibt mir für welche #Nummer ihr euch interessiert, und ihr erhaltet einen signierten Kunstdruck mit Passepartout. 8 farb Druck auf  250g Spezialpapier, Versand im knicksicheren Umschlag.

30 × 40 cm = 29 €
40 × 50 cm = 45 €

Zuzüglich Versandkosten